Pius Strassmann

Pius Strassmann, geboren 1963, aufgewachsen in Hitzkirch im Luzerner Seetal. Mehrjährige Tätigkeit als Lehrer. Schreibt Lyrik.

Bibliographie

Lyrik, Hitzkirch, edition bücherlese, 2016. Lyrik, Hitzkirch, edition bücherlese, 2016.

Den Gedichten von Pius Strassmann liegt die Erfahrung einer zerrissenen Welt zugrunde. Das Ich, das sich in ihnen zu Wort meldet, setzt sich dieser Zerrissenheit aus. Sein Ort ist das Dazwischen. Dort sind die Gegensätze besonders deutlich zu spüren, dort werden sie in Sprache fassbar: Licht und Dunkel, Hektik und Stille, Wirklichkeit und Traum. Die Gedichte zeugen vom Versuch, sich aus den Polarisierungen zu lösen und jenseits von ihnen zu einer neuen Freiheit zu gelangen. In ihnen schwingt etwas wunderbar Leichtes mit, das ahnen lässt, wohin die Reise führt. Nicht weg aus der Welt, sondern mitten in sie, hin zum sinnlichen Erleben von Klang und Farbe, hin zu den Überraschungen des Alltags, hin zu den Spielen des Wassers, des Nebels, der Winde.

(Buchpräsentation edition bücherlese)